April 2019

F

DSC07966_DxObVollDynHabjkl

Die Brennweite erzählt die Geschichte. Portraits mit dieser Optik wären Beiträge zur Dicke-Nasen-Fotografie. Sie erzählt lieber die Geschichten von Plätzen. Zum Beispiel die von dem Hundertfüßer, der darauf wartet, dass der Frühling ernsthaft anfängt. Dann kommen die Touristen, um zu essen und zu trinken, was sie essen und trinken wollen. Der Hundertfüßer krabbelt zu ihnen hin und sagt: "Hier habt ihr Sitzgelegenheiten, bequem und praktisch. Was wollt ihr essen und trinken? Nur sitzen geht nicht, dafür gibt es die Mauer da." Ich habe auch ein Bild vom Regierungspräsidium gemacht, das aussieht wie das Foto zu einem Zeitungsartikel in der Lokalpresse: "Regierungspräsidium zu den Lücken in der Saatgutverkehrskontrolle: Kein Kommentar."

So wurden unsere Augen geschult von dem, was sie immer sahen.

Verwechslungsgefahr

_DSC4880_DxObGlambj

Oft denke ich, die Leute von der RAF müssen doch auch Zweifel gehabt haben. Sie dachten sich dann: "Revolution, Schmevolution. Was geht mit Gesundheit, Glück und Familie?" Manche taten den entscheidenden Schritt und gründeten unter falschen Namen irgendwelche Unternehmen, setzten Kinder in die Welt. Sonnenbrille und 9 Millimeter immer dabei. Aber egal, wie sehr der Erfolg auch winkte, der Zorn packte sie doch wieder und sie mussten zurück ans Gewehr, auch in hohem Alter. Dann träumte vielleicht eine, sie sei Bomberpilotin der falschen RAF, und das gab auch Probleme, so imaginär nah am Imperialismus. Es kann nicht leicht gewesen sein, all die Jahre. Das Schweinesystem hatte es da einfacher, es war ja nur ein Schwein.